Offene Harzmeisterschaft im Crosslauf

Am Sonntag, 21.11.21 richtete der SC Buntenbock die Offene Harzmeisterschaft im Crosslauf am Ziegenberg im Clausthal-Zellerfelder Ortsteil aus. Trotz dichtem Nebel und Nieselregen bei Temperaturen um 5°C erfuhr die Veranstaltung einen großen Zuspruch aus Harzer Vereinen und darüber hinaus. Offensichtlich wussten die Teilnehmer was sie erwartete: Ein perfekt organisierter Wettkampf, jede Wertungsklasse wurde getrennt ohne Verzögerungen im Zeitplan gestartet, eine vorbildlich markierte Strecke mit Streckenposten an nahezu jeder Biegung, ein attraktiver Parcours überwiegend auf Natur- und Wiesenwegen mit kurzen knackigen Anstiegen und dazu noch Technikelemente für die Nachwuchsjahrgänge.

 

Lauf um die Granetalsperre

Sonnenschein und trocken, nach dem Wetter der Vortage fast nicht zu glauben. Nicht ganz die erwarteten Teilnehmerzahlen aber dennoch

zufrieden, zumal in Schladen ja auch eine Laufveranstaltung angeboten wurde. Auf dem Parkplatz ein Zelt aufgebaut, alles eingerichtet und schon wurden die recht umfangreichen Anmeldungen angenommen,

Heidrun und Katrin hatten alles im Griff.

Auf der Sperrmauer, wie immer ist die Schranke Start und Ziel der langen Runde, informierte Hartmann noch kurz, dann war das buntgekleidete Feld schnell im Wald verschwunden. Nach ca. 46 Minuten bewegte sich an der Sperrmauer ein schnell wechselnder Punkt. Durch die neue höhere Begrenzung war nur der Kopf zu sehen. Dann in der letzten Kurve kam Alexander Fürle, der von Hartmann vor dem Start schon als der nächste Läufer unter der begehrten 50-Minuten-Grenze gehandelt wurde. Er hatte es im Alleingang geschafft noch klar unter 49 Minuten, alle Achtung und Gratulation Alex! Hartmann war der erste Gratulant und freute sich sichtlich über diese ausgezeichnete Leistung. Von uns liefen Sebastian, Thomas, Matthias, Oliver und Marc (schon am Vormittag, da wieder ein Geburtstag anstand) mit.

Die kleine Verlosung kam wieder gut an und alle, besonders die Hamburger Teilnehmer hatten großen Gefallen an dem langen Kanten mit doch erheblichen Steigungen um die Granetalsperre und bekundeten ihre Teilnahme auch im nächsten Jahr.

Oker, 7.November Hartmann

 

Hier geht es zu den Bildern


 

 

Zwei Läufer, ein Bezirksmeister und ein Vize-Meister

ist das Resümee der Bezirksmeisterschaften. 

Bei noch einmal schönem fast spätsommerlichen Wetter wurden die Bezirksmeisterschaften im Rahmen des 10 km Walllaufs am Samstag, 2.10.21 in Helmstedt ausgetragen. Viermal war die Altstadt auf den Wallanlagen zu umrunden. Eine gut zu laufende 2,5km Runde, wenn da nicht die Steigung am Batteriewall wäre, die die Läufer ordentlich fordert.

 

Drei Bezirksmeistertitel für das Läufer Team Oker
Sebastian Germer lief allen davon

 
An einem schönen Herbsttag fanden in Bad Harzburg oberhalb des Sportparks an der Rennbahn am Waldrand die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Crosslauf statt. Auf einer schwer zu laufenden kleinen und der folgenden großen Runde waren enorme Höhenunterschiede zu bewältigen. Der allgemeiner Tenor: Zu schwer. Das Läufer-Team Oker hatte erstmals in diesem Jahr 6 Teilnehmer gemeldet und der Vorsitzende und Trainer Hartmann, glaubte es kaum, alle waren am Start. Als erste war Laura dran, nach vorsichtigen Beginn steigerte sie sich und kam als insgesamt 4. ins Ziel. Dann zum Abschluss wurden die Männer und Altersklassenläufer mit erheblicher Verspätung auf die Reise geschickt. Sofort bestimmten die Okeraner Läufer das Tempo, schon aus der kleinen Runde kam Mattias mit einen kleinen Vorsprung, "zu schnell” der Zuruf von Hartmann. In der folgenden Spitzengruppe gleich 5 Okeraner. Auf der großen Runde in Richtung Cafe Goldberg übernahm dann Sebastian die Führung und lief einen ungefährdeten sicheren Sieg als neuer Bezirksmeister der Männer M.35, nur wenige Tage nach seinen 35.Geburtstag, ins Ziel. Mattias zeigte ein starkes Finish und wurde 3. vor Thomas Ewert, der durch eine Zahnoperation 14 Tage ohne jegliches Training doch unter Wert lief.
 
Unsere beiden Bezirksmeister: Thomas Ewert und Sebastan Germer
 

 

Landesmeisterschaften in Uelzen

Am Samstag, 25. September, richtete der SV Rosche die Landesmeisterschaften im 10 km Straßenlauf in Uelzen aus. Ein winkliger 2 km Rundkurs in der Innenstadt mit Wendepunkt war hierbei fünfmal zu durchlaufen. Für den attraktiven Veranstaltungsort musste in Kauf genommen werden, dass aufgrund der vielen Richtungswechsel und engen Kurven keine Bestzeiten zu erwarten waren. Bedanken möchten wir uns bei den vielen Helfern, die die Strecke abgesichert haben und so manche eine Diskussion mit den Anliegern führen mussten. 

 
Start mit der späteren Siegerin Kristina Hendel (357), LG Braunschweig, der Zweitplatzierten Jasmina Stahl (351), Hannover 96  und dem schnellsten Seniorenläufer Guido Vollkommer (306) ebenfalls Hannover 96 .