Drei Bezirksmeistertitel für das Läufer Team Oker
Sebastian Germer lief allen davon

 
An einem schönen Herbsttag fanden in Bad Harzburg oberhalb des Sportparks an der Rennbahn am Waldrand die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Crosslauf statt. Auf einer schwer zu laufenden kleinen und der folgenden großen Runde waren enorme Höhenunterschiede zu bewältigen. Der allgemeiner Tenor: Zu schwer. Das Läufer-Team Oker hatte erstmals in diesem Jahr 6 Teilnehmer gemeldet und der Vorsitzende und Trainer Hartmann, glaubte es kaum, alle waren am Start. Als erste war Laura dran, nach vorsichtigen Beginn steigerte sie sich und kam als insgesamt 4. ins Ziel. Dann zum Abschluss wurden die Männer und Altersklassenläufer mit erheblicher Verspätung auf die Reise geschickt. Sofort bestimmten die Okeraner Läufer das Tempo, schon aus der kleinen Runde kam Mattias mit einen kleinen Vorsprung, "zu schnell” der Zuruf von Hartmann. In der folgenden Spitzengruppe gleich 5 Okeraner. Auf der großen Runde in Richtung Cafe Goldberg übernahm dann Sebastian die Führung und lief einen ungefährdeten sicheren Sieg als neuer Bezirksmeister der Männer M.35, nur wenige Tage nach seinen 35.Geburtstag, ins Ziel. Mattias zeigte ein starkes Finish und wurde 3. vor Thomas Ewert, der durch eine Zahnoperation 14 Tage ohne jegliches Training doch unter Wert lief.
 
Unsere beiden Bezirksmeister: Thomas Ewert und Sebastan Germer
 

Gleich drei Titel gingen an das Läufer Team Oker :
Im Einzel Sebastian Germer (Männer M 35) und Thomas Ewert (Männer)
und die Mannschaft Männer M 30/35
Sebastian Germer – Oliver Koch – Marc Fischer
Mit den Plätzen 1/3/4/7 und 11 war Hartmann sehr zufrieden.
 
Unsere siegreiche Mannschaft: Marc Fischer, Oliver Koch und Sebastian Germer

Diese letzte Meisterschaft des Jahres war äußerst mangelhaft organisiert :
keine Ansagen, Startverschiebungen, kein Aushang -Zeitplan,
Laufeinteilung...
auch die ärztliche Betreuung war nicht vorhanden?????
 
Männer 1. Thomas Ewert 19:40 BEZIRKSMEISTER
Männer M 35 1. Sebastian Germer 18:28 BEZIRKSMEISTER
  2. Oliver Koch 21:15 7. insgesamt
  3. Marc Fischer 22:43 11. insgesamt
Männer M 50 2. Mattias Band 18:55 3. insgesamt
Frauen 3. Laura Hoeft 18:03 4. insgesamt
Mannschaft M 30/35 1. Germer-Koch-Fischer BEZIRKSMEISTER
   
  
Genau vor 60 Jahren gewann der damals 20jährige demnächst scheidende LTO-Chef Hartmann im benachbarten Oker den Titel als
Bezirkswaldlaufmeister, vor den favorisierten Braunschweiger Läufern.
 
Oker, 12.10 Hartmann
 
 
 
 
Persönliche Anmerkung des Administrators und Teilnehmers der BM Cross
 
Eins vorweg, ich habe nicht unzählige Wettkämpfe wie unser Vorsitzender Hartmann Jung veranstaltet und organisiert, dennoch möchte ich doch aus der Sicht eines Teilnehmers kommentieren.
 
Ja, die Veranstaltung war sicher nicht perfekt: Die Kommunikation mit den Teilnehmern war nicht gut und auch auf Nachfrage über die zu erwartenden Startzeitverschiebung, gerade bei den vorherrschenden Temperaturen, gab es nur spärlich Auskunft. Die Streckenausschilderung hätte auch etwas besser sein können. Die Strecke glich eher einem Berglauf, nur das die "Berglauf-Puristen" wink sich ganz vehement gegen das Bergablaufen wehren! Und das ist mein größter Kritikpunkt: Die Strecke durch das Gläsecketal runter war nicht nur orthopädisch fragwürdig sondern auch gefährlich!
 
Aber es kann nicht sein, dass diejenigen die sich heute noch engagieren auch noch dafür "einen auf den Sack bekommen"! Zeigt sich doch hier die Misere, dass es zwar noch genügend Laufinteressenten gibt, aber sobald es an die Verantwortung geht, sowohl innerhalb des eigenen Vereins (auch beim LTO) als auch darüber hinaus, wird es echt eng. Ausnahmen habe ich beim NSV Wernigerode und bei den Blue-Linern aus Wolfenbüttel ausmachen können, wo Top-Läufer auf ihre eigenen Chancen verzichten und sich an der Organisation von Wettkämpfen beteiligten. Daher geht mein Aufruf an die "Macher" innerhalb unseres NLV-Kreises tut euch zusammen, überwindet eure persönlichen Ressentiments, geht wieder aufeinander zu! Und vielleicht gibt es beim  nächsten Landschaftslauf der TSG Bad Harzburg einen M50-Läufer weniger, aber ein Streckenposten vom Läufer-Team Oker dazu!
 
Und zurück zum Lauf: Ich denken, dass alle Teilnehmer über das Angebot der Bezirksmeisterschaft gerade in diesem Jahr froh waren. Dem gestürztem Läufer aus Fallersleben wünsche ich noch gute Besserung. Gibt zumindest beim Läuferbier, sofern es wieder erlaubt sein wird, guten Erzählstoff! smile
 
 
CLZ, 12.10.21 Mattias