November

 

06. Lauf um die Granetalsperre

Sonnenschein und trocken, nach dem Wetter der Vortage fast nicht zu glauben. Nicht ganz die erwarteten Teilnehmerzahlen aber dennoch

zufrieden, zumal in Schladen ja auch eine Laufveranstaltung angeboten wurde. Auf dem Parkplatz ein Zelt aufgebaut, alles eingerichtet und schon wurden die recht umfangreichen Anmeldungen angenommen,

Heidrun und Katrin hatten alles im Griff.

Auf der Sperrmauer, wie immer ist die Schranke Start und Ziel der langen Runde, informierte Hartmann noch kurz, dann war das buntgekleidete Feld schnell im Wald verschwunden. Nach ca. 46 Minuten bewegte sich an der Sperrmauer ein schnell wechselnder Punkt. Durch die neue höhere Begrenzung war nur der Kopf zu sehen. Dann in der letzten Kurve kam Alexander Fürle, der von Hartmann vor dem Start schon als der nächste Läufer unter der begehrten 50-Minuten-Grenze gehandelt wurde. Er hatte es im Alleingang geschafft noch klar unter 49 Minuten, alle Achtung und Gratulation Alex! Hartmann war der erste Gratulant und freute sich sichtlich über diese ausgezeichnete Leistung. Von uns liefen Sebastian, Thomas, Matthias, Oliver und Marc (schon am Vormittag, da wieder ein Geburtstag anstand) mit.

Die kleine Verlosung kam wieder gut an und alle, besonders die Hamburger Teilnehmer hatten großen Gefallen an dem langen Kanten mit doch erheblichen Steigungen um die Granetalsperre und bekundeten ihre Teilnahme auch im nächsten Jahr.

 

                            Oktober

 

09. Drei Bezirksmeistertitel für das Läufer Team Oker
Sebastian Germer lief allen davon

 
An einem schönen Herbsttag fanden in Bad Harzburg oberhalb des Sportparks an der Rennbahn am Waldrand die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Crosslauf statt. Auf einer schwer zu laufenden kleinen und der folgenden großen Runde waren enorme Höhenunterschiede zu bewältigen. Der allgemeiner Tenor: Zu schwer. Das Läufer-Team Oker hatte erstmals in diesem Jahr 6 Teilnehmer gemeldet und der Vorsitzende und Trainer Hartmann, glaubte es kaum, alle waren am Start. Als erste war Laura dran, nach vorsichtigen Beginn steigerte sie sich und kam als insgesamt 4. ins Ziel. Dann zum Abschluss wurden die Männer und Altersklassenläufer mit erheblicher Verspätung auf die Reise geschickt. Sofort bestimmten die Okeraner Läufer das Tempo, schon aus der kleinen Runde kam Mattias mit einen kleinen Vorsprung, "zu schnell” der Zuruf von Hartmann. In der folgenden Spitzengruppe gleich 5 Okeraner. Auf der großen Runde in Richtung Cafe Goldberg übernahm dann Sebastian die Führung und lief einen ungefährdeten sicheren Sieg als neuer Bezirksmeister der Männer M.35, nur wenige Tage nach seinen 35.Geburtstag, ins Ziel. Mattias zeigte ein starkes Finish und wurde 3. vor Thomas Ewert, der durch eine Zahnoperation 14 Tage ohne jegliches Training doch unter Wert lief.
 
Unsere beiden Bezirksmeister: Thomas Ewert und Sebastan Germer
 

Gleich drei Titel gingen an das Läufer Team Oker :
Im Einzel Sebastian Germer (Männer M 35) und Thomas Ewert (Männer)
und die Mannschaft Männer M 30/35
Sebastian Germer – Oliver Koch – Marc Fischer
Mit den Plätzen 1/3/4/7 und 11 war Hartmann sehr zufrieden.
 
Unsere siegreiche Mannschaft: Marc Fischer, Oliver Koch und Sebastian Germer

Diese letzte Meisterschaft des Jahres war äußerst mangelhaft organisiert :
keine Ansagen, Startverschiebungen, kein Aushang -Zeitplan,
Laufeinteilung...
auch die ärztliche Betreuung war nicht vorhanden?????
 
Männer 1. Thomas Ewert 19:40 BEZIRKSMEISTER
Männer M 35 1. Sebastian Germer 18:28 BEZIRKSMEISTER
  2. Oliver Koch 21:15 7. insgesamt
  3. Marc Fischer 22:43 11. insgesamt
Männer M 50 2. Mattias Band 18:55 3. insgesamt
Frauen 3. Laura Hoeft 18:03 4. insgesamt
Mannschaft M 30/35 1. Germer-Koch-Fischer BEZIRKSMEISTER

  

  
Genau vor 60 Jahren gewann der damals 20jährige demnächst scheidende LTO-Chef Hartmann im benachbarten Oker den Titel als
Bezirkswaldlaufmeister, vor den favorisierten Braunschweiger Läufern.

 

09. 43. Harzgebirgslauf in Wernigerode - Peter Klassensieger

Leider überschnitten sich die Termine BM Cross und Harzgebirgslauf. Peter hatte sich schon länger in Wernigerode angemeldet, schade. Ein sicherer weiterer Titel konnte somit in Bad Harzburg nicht verbucht werden.

11 km Männer M 55 1. Peter 49:50 13. insgesamt

 


 

15. Stundenlauf in Helmstedt

Fast schon traditionell sind wir beim Saisonabschluss in Helmstedt und starten beim Stundenlauf mit 10.000 m Wertung. Es hatten sich nur Marc und Laura angemeldet. Laura fiel leider aus. So startete nur Marc, der das neue Trikot erstmals im Wettkampf präsentierte. Bei guten äußeren Bedingungen lief er ein gutes Rennen, mit gleichmäßigen Runden um 1:50.

10.000 m Männer M 40 4. Marc 45:47

Stundenlauf Männer M 40 7. Marc 13.050 m

 

 


 

 

31. DM im 10 km Lauf in Uelzen – Peter belegte den 8. Platz

Auf einem geänderten 2 km Rundkurs wurden in 3 Läufen die Deutschen Meister im 10 km Straßenlauf in Uelzen ermittelt. Im abschließenden 3. Lauf – Männer und Frauen ab (M/W 50 und älter) stand Peter unter den 98 teilnehmenden Männer am Start. Er verbesserte seine bei den LM gelaufene Zeit um fast 1,5 Minuten und wurde 8. in seiner Altersklasse – 30. insgesamt. Ich glaube das neue Trikot hat ihn beflügelt.

10 km 8. Peter 38:24 30. insgesamt


 

 

 

September

 

04. 50. Brockenlauf in Ilsenburg

Nur Thomas war gemeldet für die lange Strecke über den Brocken, doch kurz nach 9.00 Uhr tauchte Peter auf. Starten konnte jeder ab 9.00 Uhr, die Zeiten wurden exakt registriert. Peter lief schon früh los und überzeugte mit unerhört gleichmäßigen Zwischenzeiten. Als 2. in seiner AK, immerhin mit fast 70 Startern das größte Feld, lief er 2:03,18 Stunden. Thomas, der sein erstes Rennen für das Läufer-Team bestritt, lief wohl zu schnell los. Hartmann hatte ihn empfohlen zunächst mit Jörn Hesse anzulaufen. Doch schon bei KM 2,5 lag er 50 m vor Hesse, der ihn dann bald überholte und im Ziel ca. 3 Minuten schneller war. Hartmann konnte an seinen Standpunkt, ca. 2,5 km vor dem Ziel, Thomas nochmal animieren das Tempo zu steigern. Nach 2:01,21 Stunden kam er ins Ziel, ein guter Einstand!

28,6 km Männer 4. Thomas 2:01,21 19. insgesamt

Männer M 55 2. Peter 2:o3,18 25. insgesamt

 


 

 

11. 10-Teiche-Lauf in Hahnenklee 2 Podiumsplätze für Laura+Thomas

Schönes Wetter in Oker, aber ab der Okertalsperre Nebel. Mit der Ummeldung hatte es erfreulicherweise noch geklappt und so standen drei von uns am Start. Thomas lief sehr stark, schon aus der kleinen Runde kam er als Erster zurück. Nach Streckenhälfte (1:38) ging er auf die abschließende 2. Runde mit über 3 Minuten Vorsprung. Bis ca. 40 km lief er allein an der Spitze, doch dann wurde er noch eingeholt und überholt. Als klarer 2. durchlief er das Ziel. Laura und Oliver hatten sich für die HM-Strecke entschieden. Aus der kleinen Runde kamen Laura als 3. Frau und Oliver als ca. 10. zurück. Beide konnten ihre guten vorderen Platzierungen halten.

Auf der neuen Strecke mit saftigen Anstiegen, besonders auf den letzten Kilometern, verbesserte sich Thomas trotzdem um ca. 50 Minuten.

Bei den Siegerehrungen waren Thomas und Laura auf dem Podium, gratuliere.

HM M 35 3. Oliver 1:44,17 11. insgesamt

Frauen W 20 1. Laura 1:58,24 3. “

Marathon M 20 1. Thomas 3:40,20 2. “

 

 


 

19. 8. Herbstwaldlauf in Friedrichsbrunn Mattias siegt im 5 km Lauf

Relativ früh starteten Heidrun und Hartmann die Reise nach Friedrichsbrunn, um noch einen Parkplatz direkt am Start zu belegen, vergeblich; am Ortseingang stand ein Posten. Auf dem Weg zum Start verdrehte Hartmann sein Knie, Start ade. Schon auf dem Parkplatz trafen wir Thomas, Überraschung. Im einleitenden Lauf über 5 km legte Mattias einen klassischen Start-Ziel-Sieg hin. Thomas lag schon nach einer Runde auf den 2. Platz vor unserem ehemaligen Mitglied Michael. Diese Platzierung änderte sich in der 2. Runde nicht. Heidrun lag lange Zeit in Führung, doch auf der Steigung gingen noch einige vorbei. Hartmann feuerte Paul nach Streckenhälfte an und durch eine gute 2. Hälfte verbesserte sich Paul noch ganz enorm.

5 km Männer M 51-55 1. Mattias 22:17 Gesamtsieger

10 km Männer M 26-30 1. Thomas 44:08 2. insgesamt

2 km „Lauf Dich Fit“ M 9-10 4. Paul 9:08

2 km Walking Frauen W 71-75 2. Heidrun 20:12

 


 

25. LM im 10 km Strassenlauf in Uelzen 3. Platz für Peter

Unterwegs auf der Fahrt nach Uelzen wurde das Wetter zusehends besser und beim Lauf Sonnenschein und über 20 ° Cel., sehr warm. Im 1. Lauf der Frauen und Männer an M 50 standen Mattias und Peter am Start. Überraschend waren schon nach ca. 500 m die Frauen in Führung, mit schon Vorsprung Kristina Hendel, einer gebürtigen Kroatin, die für die LG Braunschweig startet. Peter vor Mattias unter den führenden Männern. Unsere beiden hielten sich gut und liefen auf eine Endzeit unter 39 Minuten hin, ja wenn die letzte Runde nicht so lang und schwer gewesen wäre. Auch Hartmanns bekannt lautstarken Anfeuerungen halfen nichts. Peter lag noch Eingangs der letzten Runde auf Platz 2 und Mattias trennten nur wenige Meter/Sekunden vom 3. Platz. Beide konnten sich nicht mehr steigern, schade. Unser 3. Läufer Thomas fiel leider durch Zahnschmerzen aus.

Die 2 km Rundstrecke war sehr kurvig/eckig und nicht einfach.

10 km Männer M 50 6. Mattias 39:06 5. NLV

Männer M 55 3. Peter 39:44

August

 

14. Schierker Brockenlauf

Vom Eisstadion Schierke ging es los auf die nicht einfache Runde, die zweimal zu durchlaufen war. Nur Mattias stand im gro0en Startfeld und kam als 5. aus der 1. Runde bei Hartmann vorbei. Er konnte noch zwei überholen und beendete das Rennen als 3. und freute sich bei der abschließenden Siegerehrung über zwei schöne Preise. Im einleitenden Kinderlauf wurde Sohn Paul 5. Wieder war es eine gelungene Veranstaltung und wir werden wohl auch 2022 wieder dabei sein..

ca. 8 km Männer M50 1. Mattias 34:10 3 .Insgesamt

 


 

19. 18. “Fischbrötchenlauf” in Gr. Flöthe – 2 Siege für das Läufer-Team

Seit Jahren gehört der Lauf des TSV Groß Flöthe immer auf unseren Terminplan. Erfreulich für Hartmann, erstmalig waren gleich drei Mitglieder dabei. Mattias und Peter liefen die ca. 6 km und Heidrun walkte. Schon nach wenigen Metern, noch auf dem Sportplatz lief Mattias an die Spitze des leider nur 80 Teilnehmer starken Feldes, mehr durften nicht starten. Unterwegs konnte Peter, der seinen ersten Lauf in diesem Jahr bestritt, aufschließen. Doch Mattias setzte sich auf den letzten Kilometer leicht ab und beide liefen innerhalb von nur ca. 40 Metern ins Ziel. Wenig später kam auch Heidrun als Siegerin im Walken aus der Runde zurück.

 

 

 


22. 40. Berliner Halbmarathon

Wenn in Berlin der HM gestartet wird ist Oliver bestimmt dabei, so auch in diesem Jahr. Unter den zigtausend Läufern belegte er 889. Platz, das war in seiner Altersklasse M 35 der 177. Rang in ansprechenden 1:34,01. 


 

Ehrengabe für Hartmann für sein 55. Sportabzeichen

Vom Kreissportbund Goslar erhielt Hartmann für den Erwerb des 55. Deutschen Sportabzeichen eine besondere Auszeichnung, die alle Jubilare ab dem 40. errungenen Sportabzeichen und dann immer alle weiteren fünf Prüfungen vom Kreisportbund Goslar in Kooperation mit dem Landessportbund Niedersachsen erhalten. Leider konnte die Auszeichnung nicht bei der traditionellen Sportabzeichen-Ehrungsveranstaltung in Bad Harzburg überreicht werden, da diese aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen ist.

 

 

 

 

 


 

 


 

Juli

 

04. BM Senioren in Edemissen

Wieder war die LG Peine Ausrichter der BM Senioren. Leider waren die Startfelder, insbesondere im 800 und 5.000 m Lauf sehr dünn. Von uns hatte Hartmann auch nur drei gemeldet, da fielen dann noch mit Heidrun und Sebastian fast sichere Titelgewinner aus. Mattias lief schon am Mittag die 800 m. Er lag nach der 1. Runde, gut im Rennen und befolgte Hartmann Rat nach ca. 550 m das Tempo anzuziehen und hatte sich sofort gelöst. Auf der Zielgerade versuchte eine Gruppe ihn noch einzuholen, vergeblich. In der letzten Laufendscheidung über 5.000 m war es doch ordentlich warm. Mattias lief ein gut eingeteiltes Rennen.

Endlich, nach fast 2 Jahren wurde uns mit den Start- unterlagen, die Urkunde für Matthias als Bezirksmeister im HM ausgehändigt.

Aus dem NLV Kreis Goslar waren aus drei Vereinen nur 5 Starter.

 

In der DLV-Bestenliste wird Mattias im 800 m Lauf an 9. Stelle und im 5.000 m Lauf als 17. aufgeführt.

800 m Männer M 50 2. Mattias 2:29,89

5.000 m Männer m 50 3. Mattias 19:30,97

 

09. Abendsportfest in Uslar

Fast ideale äußere Bedingungen, nur die Zeitverschiebungen störten,

in Uslar. Besonders im Nachwuchsbereich gab es mehrere Läufer über 800 m. Mattias ging das Rennen sehr forsch an, ca 72 Sek. auf

den ersten 400 m und lief weiter sehr stark auf eine 2:26., doch auf den letzten 30 Metern fehlte die Kraft – lange Sprint läufe, dennoch verbesserte er seine Bestzeit um einige 100tel Sekunden.

800 m M 50 1. Mattias 2:29,64

 

18. 36. Stadtgrabenlauf in Wolfenbüttel

Traditionell findet der Stadtgrabenlauf in Wolfenbüttel immer am 1. Mai statt. In diesem Jahr wurde der Termin, wie viele andere auch,

verschoben. Bei guten, fast schon zu warmen Wetter (ca. 25°) wurden über 100 Läufer und Läuferinnen um 10.40 Uhr gestartet, darunter auch Mattias. Nach fast gleichmäßigen 2 Runden kam er nach 39:22 Min. ins Ziel, seine “Angstgegner” aus Wolfsburg lies er weit hinter sich.

Insgesamt wurde er 14, eine Frau war schneller.



23. Abendsportfest in Osterode

Auch in Osterode konnten sich die zahlreichen zum Teil weit angereisten Teilnehmer über das gute, ideale Wetter freuen. Ein wenig unglücklich verlief der Start von Mattias, er verpasste den schnellen 1. Lauf und musste im 2. Lauf sein Tempo allein bestimmen. Nach 3:28 und 3:30 lief er auf eine Zeit von c. 10:30 Min., doch auf der letzten 1.000 m Teilstrecke konnte er nichts mehr zusetzen und lief als klarer Sieger seines Laufes nach 10:35,00 Min. ins Ziel, natürlich Bestzeit und seine angestrebte Zeit von 11 Minuten klar unterboten.

 

30. Abendsportfest in Uslar

Wieder fanden die zum Teil weit angereisten Teilnehmer ausgezeichnete Bedingungen im Uslarer Sollingstadion vor. Im 1. Lauf des

Meilenlaufes mit 1.500 m Lauf Wertung lief Mattias ein gut eingeteiltes Rennen und konnte zunächst am Ende eines kleinen Feldes mitlaufen. Die Rundenzeiten waren genau passend 76 - 80 80 – 80. Erst in der letzten Runden verlor Mattias den Anschluss, aber nicht weil er langsamer wurde, sondern die fünfköpfige Gruppe steigerte das Tempo.

1.500 m Männer M 50 2. Mattias 4:54,0

Meile Männer M 50 2. Mattias 5:17,38

 

 

 


 

Unterkategorien